Bäume in der Stadt

Bäume sind wertvoll für die Stadt.

  • Luftfilter:

Bäume arbeiten täglich, auch sonntags. Wenn Auspuff an Auspuff durch die Straßen fährt, dann filtern die Blätter unermüdlich Staub und Schadstoffe aus der Luft und geben frischen Sauerstoff ab.

  • Ausgleich im Wasserkreislauf:

Ein großer Baum verdunstet am Tag bis zu 500 Liter Wasser und verbessert dadurch die Atemluft.

  • Lebensraum:

Bäume sind Lebensraum für die Tierwelt. Die einheimische Eiche beheimatet z.B. über 200 verschiedene Insekten, ein gefundenes Fressen für rund 28 Vogelarten.

  • Symbole des Lebens:

Bäume wurden in der Vergangenheit verehrt als Symbole des Lebens, des Todes oder der Fruchtbarkeit, später dienten sie als Prestigeobjekt wohlhabender Pfullinger Bürger.

 

Bäume haben es schwer in der Stadt.

  • Beton und Asphalt:

Einbetoniert wie eine Straßenlaterne! Woher soll dieser Baum sein Wasser im Boden holen?
Eine offene Baumscheibe von mindestens 1,5 Quadratmeter pro Baum ist erforderlich.

  • Autos:

Autos werden gern im Schatten von Bäumen abgestellt. Unachtsames Parken gefährdet den Wurzelhals und Stamm. Hier können Pilze eindringen und dem Baum schaden.

  • Hunde:

Auch Hunde lieben Bäume sehr. Lasst sie aber nicht immer an die Bäume pinkeln. Davon können Bäume krank werden.

  • Streusalz:

Streusalz ist sehr pflanzen-schädlich. Es versalzt den Boden und schädigt Blätter und Wurzeln der Bäume. Die Wasseraufnahme wird behindert.